[ Pobierz całość w formacie PDF ]
.Ihre Beinchen entpuppten sich als jeweils dreigeteilte Glieder mit dicken, warzigen Saugnoppen.Eine plötzliche Windbö wehte mehrere der Ohren beiseite und offenbarte den Blick auf schreckliche Wunden, die darunter versteckt geblieben waren.„Sie fressen sich gegenseitig auf", sagte Hobogey mit wieder nüchtern klingender Stimme.„Nur der Stärkste – oder der Fleischigste – der Neunergruppe überlebt.Vielleicht, um sich als Einziger fortzupflanzen." Er seufzte ein weiteres Mal tief auf.„Ja, Perry Rhodan, ich weiß es."*Stunden vergingen.Die Stadt kam nicht zur Ruhe.Die Präsenz von Ordnungskräften sorgte dafür, dass das ausgelassene Treiben nicht außer Kontrolle geriet.Die Cypron verrichteten routiniert ihre Arbeit.Sie zeigten keinerlei Ressentiments gegen die vielen Fremden in ihrer Heimat und verhielten sich fast immer vorbildlich.„Sie sind stark", sagte Hobogey.„Sie übernehmen Verantwortung und sind Herr der Lage.Sie schaffen es alleine kraft ihres Willens, diese unglaubliche Völkervielfalt einigermaßen im Griff zu behalten."„Sie sind schwach!", widersprach Ekatus heftig.„Siehst du denn nicht, wie lasch sie mit all diesem Gesindel umgehen? In jedem Augenblick werden hier ganz offenkundig Regeln gebrochen, und die Cypron begnügen sich mit ein paar schönen Worten, statt Exempel zu statuieren.Wenn ich könnte, wie ich wollte."„Ja?" Perry Rhodan beugte sich vor und blickte Ekatus interessiert in die Augen.„Ich würde.würde.ach, gar nichts!" Der Dual sprang hoch und schleuderte seinen Stuhl beiseite, der sich augenblicklich in ein formenergetisches Nichts auflöste.Mit seinem seltsamen Scherengang, der den beiden unterschiedlich langen Beinen geschuldet war, marschierte er zum Schmiegstuhl hinab, nicht mehr weiter auf seine Umgebung achtend.Er drängte sich durch die Menge, teilte Knüffe aus, fauchte und zischte aggressiv nach allen Seiten.„Wir müssen ihm folgen!", sagte Hobogey.„Dieser Kerl ist eine ständige Gefahr für die Cypron und uns.Wir dürfen ihn nicht frei herumlaufen lassen."„Ich vertraue ihm."„Ausgerechnet du?" Der Wurm wand sich unruhig in seiner Ruhestätte hin und her.„Du hättest allen Grund, ihn zu fürchten und zu hassen."„Diese Gefühle reserviere ich mir für andere Gegner.Ekatus Atimoss mag ein unsympathischer Bursche sein, und vieles, was er sagt und denkt, ist schlichtweg falsch.Aber wir müssen ihm die notwendige Zeit lassen, damit er unsere Seite zu verstehen lernt."„Zeit ist das, was wir am wenigsten besitzen, Perry Rhodan.Und wir sollten jetzt wirklich hinterher; sonst verlieren wir ihn in diesem Gewirr trotz meiner Spion-Insekten endgültig aus den Augen."„Du hast recht, Hobogey.Wir folgen ihm.Er wird sich bald wieder beruhigen.Ein Spaziergang die Meeresküste entlang tut ihm sicherlich gut."Perry Rhodan hatte gesehen, was er wissen wollte.In dem Augenblick, da der Dual zornentbrannt das Weite gesucht hatte, waren rings um sie vier Cypron aufgesprungen und hatten sich mit der notwendigen Bedachtsamkeit auf seine Fährte gesetzt.Randa Eiss setzte auf verstärkte Sicherheit, was ihren neuen Verbündeten betraf.Ekatus Atimoss hatte nach wie vor einen Miniatur-Positionssender in seinem Nacken haften, knapp neben der Einstichkanüle, durch die die Kralle aus ihm hervorgeholt worden war.Er besaß keine Chance, sich abzusetzen.3.12.DezemberMondra DiamondAuch diese Überlichtetappe endet im Nirgendwo.Der hastig vorgenommene Voraus-Check zeigt ganz andere Verhältnisse als jene, die die Zentralebesatzung nun vorfindet.Du versuchst, etwas Positives in der derzeitigen Situation zu finden und Optimismus daraus zu ziehen.Immerhin: Hier gibt es keine Traitanks, hier herrscht Ruhe, und du kannst durchatmen.Das war es auch schon.Alles andere, das dir durch den Kopf geht, belastet dein Gemüt.Bereits jetzt, nach kürzester Zeit, habt ihr die Orientierung in der Proto-Negasphäre verloren.Zwei Blindsprünge, die im Nirgendwo endeten, sind dir Beweis genug, dass die JULES VERNE für die Bedingungen in Tare-Scharm nicht geeignet ist.Du bemühst dich um eine ruhige Stimme und ordnest weitere kurze Überlichtetappen an.Die dabei gewonnenen Daten sollen mit vorher erstellten OrtungsÜbersichtskarten verglichen werden.Deine Leute gehorchen dir.Sie verrichten ihre Arbeiten in Ruhe und konzentriert.Niemand stellt deine Kompetenz in Frage.Du rechnest dir dieses Verhalten als kleinen Erfolg an.Immerhin bestimmst du über ausgeprägte Individuen wie Icho Tolot, Malcolm S.Daellian, Gucky und Curcaryen Varantir, den Algorrian.Jeder von ihnen ist ein Gigant auf vielerlei Gebieten.Sie alle erscheinen dir weitaus besser geeignet, die Expedition der JULES VERNE anzuführen.Aber sie haben dich damit beauftragt – oder warst du es, der es gefordert hat?Vertrauen sie vielleicht auf etwas, das sie mit „weiblicher Intuition" umschreiben?Lächerlich! Du ärgerst dich über deinen eigenen Gedanken.Du sitzt hier, auf seinem Stuhl, weil du kompetent bist.Weil du in der Lage bist, diesen Haufen an Individualisten und Fachleuten im Zaum zu halten.Weil sie dich als jemanden anerkennen, der an der Unsterblichkeit geschnuppert hat und mit dem Ruf einer ausgezeichneten Organisatorin punkten kann.Aus den Augenwinkeln siehst du ein seltsames Leuchten, das du fürchtest.Es rührt von energetischen Funken, die unter der Maske Alaska Saedelaeres hervorspritzen.Du hast den Zweimetermann bislang nicht bemerkt.Seltsam [ Pobierz całość w formacie PDF ]